Donnerstag, 28. Mai 2015

Kiwi Mini-Gugelhupf



Kiwis haben wir immer zu hause, da ich zum Frühstück meinen Kiwi-Bananen Smoothie nicht missen möchte.
Nun mussten die Früchte in einen Kuchen.
Das Ergebnis ist überwältigend und gehört ab sofort zu meinen Favoriten.



Hier das Rezept:

4 Kiwi
  • schälen und den harten Stunck entfernen, danach in kleine Stückchen schneiden.
  • Ca. 3 Scheiben für die Deko aufheben.
2 Eier
100g Zucker
80 ml Öl
160 ml Bananensaft
  • alles schaumig rühren.
280gr Mehl
½ Pck Backpulver
  • zugeben
Nun die kleingeschnittenen Kiwis unterheben und in 12 Mini-Gugelhupf (oder Muffin-) Förmchen füllen. Bei 190 Grad ca. 25 Minuten in den Backofen.

Etwas abkühlen lassen und mit Kuvertüre, Zuckerstreusel und frischer Kiwi garnieren.
Natürlich schmeckt etwas Sahne super dazu.


 Alle meine Kuchenrezepte findet Ihr HIER

Verlinkt mit :
Freutag 

Mittwoch, 27. Mai 2015

Alten Knopf umhäkelt




Als Kind habe ich gerne mit Knöpfen gespielt, und am liebsten mit den gesammelten Knöpfen meiner Oma. Irgendwann durfte ich die Dose mit den Knöpfen mit nach hause nehmen.
Diese Dose samt Inhalt habe ich heute  noch.

Da ich noch ein Accessoire für meinen UNVOLLENDETEN brauche, kam mir die Idee, einen dieser alten Knöpfe zu umhäkeln.



Ich habe wir folgt gehäkelt:
In einem Maschenring 8 feste Machen häkeln
2te Reihe – jede Masche verdoppeln
3te Reihe - jede 2te Masche verdoppeln
4te Reihe – jede 3te Masche verdoppeln
5te Reihe – ohne Zunahmen
6te Reihe - jede 3te + 4te Masche zusammen häkeln – Knopf eistecken.
ab der 7ten Reihe 2te + 3te Masche zusammenstricken, biss nur noch eine kleine Öffnung auf der Rückseite frei ist.

Und wenn Ihr auch etwas Gehäkeltes & Gestricktes habt,

verlinkt es doch bitte auf meine neue Blogparty. ( rechter Button)



Verlinkt mit :
RUMS

Montag, 25. Mai 2015

Bettwäsche für gehäkelte Puppe




Es geht ja nichts über einen guten Schlaf.

Dieser Meinung ist auch meine Kleine.

Ihre Bettwäsche ist aus kleinen Granny Squares.



Für das Kissen habe ich 4 Granny Squares gehäkelt, in der doppelten Größe ein Stoffrechteck zugeschnitten, Füllwatte eingefüllt und zugenäht.
Für die Unterseite des Kissens habe ich ein Quadrat aus Stäbchen gehäkelt.
Die Bordüre geht so: 2 fM und 3 Stb in die folgende M



Die Decke war etwas aufwendiger, da ich dafür 20 kleine Granny Squares gehäkelt habe.
Auch diese hat die gleiche Bordüre wie das Kissen.

Die Entstehung der Puppe findent Ihr HIER


Alle meine Werke rund um Puppen - findet Ihr  HIER


Und wenn Ihr auch etwas Gehäkeltes & Gestricktes habt,

verlinkt es doch bitte auf meine neue Blogparty. ( rechter Button)


Verlinkt mit:

Mittwoch, 13. Mai 2015

Quark Apfelkuchen




Diesmal habe ich ein neues Rezept ausprobiert.
Quark Apfelkuchen mit Mandeln - ist etwas zeitaufwendig - aber lecker.

Und außerdem - 13.Mai ist Tag des Apfelkuchens !!!

Teig:
500g Mehl
1Pck. Backpulver
12 g Puderzucker
1 Prise Salz
1 Pck. Vanillezucker
250 g Magerquark
200 ml Milch
120 ml Öl

- alles verkneten und ca, 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.
- in der Zwischenzeit ca. 800 g Äpfel schälen und in Spalten schneiden.

Teig durchkneten, die Hälfte ausrollen, auf das Blech legen und einen Rand hochziehen.
Apfelspalten darauf verteilen.

2 EL Zitronensaft, 2 EL Honig und 1/2 TL Zimt mischen und die Apfelspalten bepinseln. 

Die 2te Hälfte Teig ausrollen und auflegen.

2 EL flüssige Butter, 1 EL Milch und 2 EL Brauner Zucker verrühren und den Teig damit bepinseln.

Mit Mandelblättchen bestreuen,
Bei 160 Grad ca.45 Minuten backen.


Alle meine Kuchenrezepte findet Ihr HIER


Verlinkt mit:
Freutag



Montag, 11. Mai 2015

Gehäkete Puppe

So, die Puppe ist fertig.



Ich habe mich entschieden, dass sie blonde Haare bekommt.
Als Wolle habe ich Online Gala genommen. Dazu habe ich den 2ten Teil des Kopfes zwar wieder mit einem Baumwollgarn, aber im gleichen Farbton wie die Haare gehäkelt.

Die einzelnen Haarsträhnen habe ich angeknüpft und dafür fast 50g Wolle gebraucht.



Danach musste die Kleine zum Frisör und noch etwas die Spitzen schneiden lassen.
Da wir an einem Schuhgeschäft vorbeikamen, gab es auch schon neue Schuhe.

Mal abwarten, was sie als nächstes bekommt, denn so kann sie ja nicht 'rumlaufen'




Der Anfang:



















An diesem Buch konnte ich nicht vorbeigehen.
Diese Puppe musste gehäkelt werden.

Eigentlich hatte ich vor, die Puppe für meine Enkeltochter zu machen, aber ich bin mir nun nicht mehr ganz sicher ob ich sie nicht selbst behalte.
Schauen wir mal – zu Not häkele ich sie halt zwei mal.

Morgen muss ich erst mal Wolle für die Haare kaufen, da ich nichts passendes in meinem Vorrat habe, dann kann ich den Kopf fertigstellen.

Für das erste Fotoshooting wollte die Kleine aber mindestens ein Höschen anhaben.

Als Wolle habe ich Schachenmayr Catania genommen.



Alle meine Werke rund um Puppen - findet Ihr  HIER


Und wenn Ihr auch etwas Gehäkeltes & Gestricktes habt,

verlinkt es doch bitte auf meine neue Blogparty. ( rechter Button)



Mittwoch, 6. Mai 2015

Söckchen - diesmal gestrickt



Diesmal habe ich mich an gestrickte Socken 'rangemacht.
Da ich mal wieder neue Schuhe habe, brauchte ich natürlich auch dazu neue Socken.
Ich bin mal wieder mit einem Schuh in meiner Handtasche von einem Wollladen zum anderen gelaufen, um den richtigen Farbton zu finden. Wie Ihr seht, wurde ich fündig.
Das Garn ist JAVA von ONline  - 67% Baumwolle und 33% Viskose,
und ich habe Stricknadel Nr. 3 genommen.




Das Bündchen habe ich im Perlmuster gestrickt.
Es ist nichts anderes als 1 Masche rechts, 1 Masche links im Wechsel gestrickt. Die Maschen sind in jeder Reihe einfach versetzt. Eine rechts erscheinende Masche wird links gestrickt, eine links erscheinende Masche wird rechts gestrickt. Als Ferse habe ich mich für die klassische Käppchenferse entschieden.

Übrigens:
Was haben Wolle und Schuhe gemeinsam?
Von beiden kann man nie genug haben !!!


Meine gesammelten Werke über Socken findet Ihr HIER


Und wenn Ihr einen aktuellen Post zum Thema 'Gehäkeltes & Gestricktes' auf eurem Blog habt,
verlinkt es doch bitte auf meiner Blogparty. ( rechter Button)



Verlinkt mit:
MMI

Samstag, 2. Mai 2015

Käsekuchen geht immer !



Dies ist ein sehr altes Käsekuchenrezept.
Diesen Kuchen hat meine Mutter sehr oft gebacken.
Das erste mal, an dass ich mich erinnern kann, da ging ich noch nicht mal zur Schule.
Ich sage jetzt nicht, wie viele Jahre das her ist.

Rezept
Zutaten für den Teig:
150 g Mehl
1 gestrichener TL Backpulver
1 Eigelb
2 EL Milch
65 g Butter
1 EL Kakaopulver
  • alles zu einem glatten Teig kneten und als Boden und Rand in eine eingefettete Springform geben. Backofen auf 180 Grad stellen und die Springform schon mal in den Ofen stellen.

Zutaten für den Belag:
750g Magerquark
25 ml Milch
2 Eier
1 Eiweiß
150g Zucker
einige Tropfen Backaroma Zitrone
1 Päckchen Vanillepudding
  • alles verrühren – vorsichtig, kann spritzen!
    Die Springform aus den Ofen nehmen und den Teig auf dem Boden verteilen und dann 45 Min bei 180 Grad backen.

In Ofen abkühlen lassen und danach auf ein Kuchengitter `stürzen´, damit der Boden trocken bleibt.











Alle meine Kuchenrezepte findet Ihr HIER
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...